Europa 27.11.20
Access to Work Europe mit eigener Homepage

Access to Work Europe ist eine Kooperation von Organisationen aus ganz Europa, die die Dienstleistungen von Werkstätten für behinderte Menschen vertreten. Die Interessengruppe stellt nun Informationen über ihre Arbeit auf einer eigenen Homepage zur Verfügung.

Access to Work Europe wurde 2014 unter anderen auf Initiative der BAG WfbM ins Leben gerufen und wird seit 2018 von Katharina Bast, Referentin Europa, geleitet. Neben der BAG WfbM sind Vertreter*innen aus Frankreich, Norwegen, Österreich, Polen, Schweden, der Schweiz und Spanien an Access to Work beteiligt.

Access to Work setzt sich dafür ein, dass der Wert von Arbeit für Menschen mit Behinderungen und ihr Recht auf Arbeit im Einklang mit der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen (UN-BRK) anerkannt wird. Solange der allgemeine Arbeitsmarkt keine ausreichenden und angemessenen Arbeitsmöglichkeiten für Menschen mit Behinderungen bietet, sind die Dienstleistungen von Werkstätten ein wichtiger Teil eines inklusiven Arbeitsmarktes.
Die gemeinsam erarbeiteten Dokumente und Positionen von Access to Work sind nun auf der neuen Homepage zu finden.

Diese finden Sie hier externer Link.



<< Zurück Seite drucken Diesen Artikel per Email versenden
FAQs zum Coronavirus
FAQs zum Coronavirus
FAQs Bildungsrahmenpläne
FAQs zu den harmonisierten Bildungsrahmenplänen
"exzellent"-Preise
Die
Mehr BAG WfbM-Angebote
Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen Werkstaetten:Messe 2021 www.werkstaettentag.de
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)
FAQs zum BTHG
www.bthg.bagwfbm.de/uebersicht