Arbeitswelt 22.01.21
Online-Fortbildungsreihe zur Prävention von Gewalt in Werkstätten

Wo Menschen zusammenarbeiten, können Konflikte auftreten, die im schlimmsten Fall in psychischer oder körperlicher Gewalt und (Macht)missbrauch münden. Dies betrifft auch die Behindertenhilfe. Viele Werkstätten arbeiten an Präventionskonzepten und stellen sich dabei die Frage "Wie kann man Übergriffe und Gewalt gegen Menschen mit Handicap verhindern?"

Um Gewalt und auch Gewalterfahrungen zu erkennen ist die Entwicklung eines passenden Frühwarnsystems hilfreich, welches Menschen mit Behinderungen vor Gewalterfahrungen schützt. Dazu gehören neben einer respektvollen Unternehmenskultur, in der kein Platz für Übergriffigkeit ist, auch effektive Instrumente, um Missstände anzuzeigen und konstruktiv aufzuarbeiten. Dabei sind Führungs- und Fachkräfte gleichermaßen gefordert, sich mit internen Strukturen und Abläufen auseinanderzusetzen und sich selbst zu hinterfragen: in ihrem Verhalten, ihrer Empathie und in ihrer Haltung den Beschäftigten gegenüber.

Genau dieser Frage, wie sich Sozialunternehmen und ihre Fach- und Führungskräfte präventiv gegen Übergriffigkeit und Gewaltpotenzial im eigenen Haus wappnen können, gehen zwei ONLINE-Veranstaltungen nach, die die BAG WfbM in Kooperation mit 53° NORD anbietet.

 

Online-Seminar: "Wissen was man tut!"
Gewaltfreier Umgang in Werkstätten – wie er gelingen kann, wie man Fehlverhalten erkennt, wie man richtig reagiert

Die Veranstaltung richtet sich an Fachkräfte im Gruppen- oder Sozialdienst und dreht sich um eine kritische Auseinandersetzung mit der eigenen Rolle in der Arbeit mit Menschen mit Behinderung. In dieser Veranstaltung werden die Möglichkeiten der emotionalen Distanzierung von den eigenen Aggressionen, den verantwortungsvollen Umgang mit der eigenen Macht und den Einsatz verbaler Deeskalation erprobt. Anhand von Fallbeispielen geht es um die Anwendung des Gelernten.

Datum: 25. Januar 2021
Ort: ZOOM
Zielgruppe: Pädagogisch-therapeutische Fachkräfte / Gruppenleiter
Preis: 190,00 Euro

Anmeldung externer Link

Online-Fachtag: "Gut aufgestellt? – Gewalt definieren, erkennen und vermeiden!"
Gewaltprävention in Werkstätten ein Leitungsthema für Verantwortliche

Gewaltprävention ist ein Leitungsthema: Sensibilisierung und die richtigen Impulse müssen von oben kommen. Der Fachtag zu Gewaltprävention für Führungskräfte definiert, welche Stufen und Formen der Gewalt es gibt und inwieweit die Unternehmensstrukturen und auch das Führungsverhalten für eine präventive Vermeidung von Gewalt eine Rolle spielen. Dazu wird thematisiert werden, wie ein Konzept erfolgreich mit Leben gefüllt wird und welche Rolle Leitung hierbei spielt.

Datum: 23. Februar 2021
Ort: ZOOM
Zielgruppe: Führungskräfte und Mitarbeiter mit Personalverantwortung
Preis: 190,00 Euro

Anmeldung externer Link



<< Zurück Seite drucken Diesen Artikel per Email versenden
FAQs zum Coronavirus
FAQs zum Coronavirus
FAQs Bildungsrahmenpläne
FAQs zu den harmonisierten Bildungsrahmenplänen
"exzellent"-Preise
Die
Mehr BAG WfbM-Angebote
Deutsche Meisterschaft Fußball der Werkstätten für behinderte Menschen Werkstaetten:Messe 2021 www.werkstaettentag.de
Social Return on Investment
Die Studie zum Soical Return on Investment (SROI)
FAQs zum BTHG
www.bthg.bagwfbm.de/uebersicht