Politik 02.03.21
Über 400 Organisationen unterzeichnen Erklärung für Menschlichkeit und Vielfalt im Superwahljahr 2021
Mit der gemeinsamen Erklärung zeigen zum Auftakt des Wahljahres mehr als 400 Verbände, Initiativen und Einrichtungen aus dem Bereich der Behindertenhilfe und der Sozialen Psychiatrie gemeinsam klare Haltung gegen Rassismus und Rechtsextremismus und warnen vor Hetze und Stimmungsmache rechter Akteur wie der AfD und ähnlicher Bewegungen. 

Auch die BAG WfbM hat die Erklärung mitgezeichnet. „Werkstätten für behinderte Menschen ermöglichen Teilhabe an Arbeit und Gesellschaft für Menschen mit Behinderungen. Gleichzeitig setzen sie sich für Vielfalt, Inklusion, Demokratie und ein gemeinsames Europa ein. Gerade mit Blick auf unsere Geschichte dürfen wir Aus- und Abgrenzung von Menschen mit Behinderungen nicht hinnehmen. Die BAG WfbM hat die Erklärung mitgezeichnet, weil Hass, Hetze und Gewalt in unserer Gesellschaft keinen Platz haben dürfen!“ so Martin Berg, Vorstandsvorsitzender der BAG WfbM.

Mit Sorge beobachten auch andere Verbände, wie versucht wird, eine Stimmung zu erzeugen, die Hass und Gewalt nicht nur gegen Menschen mit Behinderung, psychischer oder physischer Krankheit schürt, sondern gegen alle, die sich für eine offene und vielfältige Gesellschaft engagieren. 

Der gesamte Erklärungstext und die Liste der Mitzeichnungen ist online unter www.wir-fmv.org externer Link abrufbar.
 


<< Zurück Seite drucken Diesen Artikel per Email versenden
FAQs zum Coronavirus
FAQs zum Coronavirus
Werkstatt im Wandel
Werkstatt im Wandel
Mehr BAG WfbM-Angebote
FAQs Bildungsrahmenpläne
FAQs zu den harmonisierten Bildungsrahmenplänen
FAQs zum BTHG
www.bthg.bagwfbm.de/uebersicht
"exzellent"-Preise
Die