Bildung 13.04.21
EvaBi-Abschlussbericht erschienen

Der Abschlussbericht zum Forschungsprojekt „Evaluation harmonisierter Bildungsrahmenpläne in der Beruflichen Bildung von Werkstätten für behinderte Menschen" (EVABI) wurde veröffentlicht.

Gegenstand des Forschungsprojekts EvaBi waren die von der BAG WfbM bereitgestellten und in Werkstätten eingesetzten harmonisierten Bildungsrahmenpläne (hBRP). Anhand der hBRP werden Menschen mit Behinderungen berufliche Handlungskompetenzen als Vorbereitung für eine weiterführende Berufsausbildung, die Beschäftigung in einer Werkstatt oder eine Beschäftigung mit Blickrichtung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt vermittelt. An der Evaluation beteiligten sich deutschlandweit 20 Werkstätten für behinderte Menschen.

Mit dem Forschungsprojekt leisten die BAG WfbM und ihrer Projektpartner einen wesentlichen Beitrag zur Weiterentwicklung Beruflicher Bildung von Menschen mit Behinderungen in Werkstätten. So wurde durch das Projekt das Thema qualitativ hochwertiger Beruflicher Bildung in Werkstätten für behinderte Menschen in den vergangenen Jahren immer wieder intensiv im Verband und seiner Mitgliedschaft diskutiert. Das hat einiges in Bewegung gesetzt und dazu beigetragen, die Leistungen der Beruflichen Bildung in Werkstätten weiterzuentwickeln.

Mit den nun veröffentlichten EvaBi-Ergebnissen kann das Instrument der harmonisierten Bildungsrahmenpläne und die Berufliche Bildung der Werkstätten noch besser auf die Ansprüche der heterogenen Zielgruppe, den Menschen mit Behinderungen im Berufsbildungsbereich, ausgerichtet werden.

Sie können den EvaBi-Abschlussbericht hier bestellen externer Link.



<< Zurück Seite drucken Diesen Artikel per Email versenden
Werkstatt ist mehr!
Werkstatt ist mehr
FAQs zum Coronavirus
FAQs zum Coronavirus
Mehr BAG WfbM-Angebote
FAQs Bildungsrahmenpläne
FAQs zu den harmonisierten Bildungsrahmenplänen
FAQs zum BTHG
www.bthg.bagwfbm.de/uebersicht
"exzellent"-Preise
Die