Arbeitswelt 16.08.21
Empfehlungen zur Qualitätssicherung und Weiterentwicklung von Angeboten zur Teilhabe am Arbeitsleben für Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf
Im Dezember 2017 hat der Aktionskreis „Bildung ist Teilhabe“ seine Empfehlungen zur Qualitätssicherung und Weiterentwicklung von Angeboten zur Teilhabe am Arbeitsleben für Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf veröffentlicht. Seitdem wurde das Papier auf vielen Veranstaltungen und Fachforen diskutiert. Zudem hat sich rechtlich mit der Verabschiedung und der Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes vieles verändert.

Aus diesem Grund hat der Aktionskreis sein Empfehlungspapier inhaltlich und redaktionell überarbeitet. Die überarbeitete Version liegt nun vor und steht zum Download bereit.

Der Aktionskreis „Bildung ist Teilhabe“ agiert als freier Interessenverbund von Personen aus Einrichtungen, die Interesse an der konstruktiven Arbeit zur Förderung verbindlicher Strukturen und Kontextfaktoren zur Teilhabe am Arbeitsleben für Menschen mit sogenannten hohen Unterstützungsbedarfen in Tagesstätten, Fördergruppen oder vergleichbaren Einrichtungen haben. Der Aktionskreis versteht sich vor allen Dingen als Fachforum für den bundesweiten Austausch zur Praxis der arbeitsweltbezogenen Bildung und Teilhabe.
Auch die BAG WfbM ist regelmäßig an diesem Fachaustausch beteiligt.

Die Broschüre kann hier als PDF heruntergeladen externer Link werden.


<< Zurück Seite drucken Diesen Artikel per Email versenden
Werkstatt ist mehr!
Werkstatt ist mehr
FAQs zum Coronavirus
FAQs zum Coronavirus
Mehr BAG WfbM-Angebote
FAQs Bildungsrahmenpläne
FAQs zu den harmonisierten Bildungsrahmenplänen
FAQs zum BTHG
www.bthg.bagwfbm.de/uebersicht
"exzellent"-Preise
Die