Panorama 03.02.22
Online-Befragung im Kontext Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf
Fachkräfte aus Förderstätten und andere Professionen im Lebens- und Handlungsfeld von Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf können noch bis zum 10. Februar 2022 an einer Online-Befragung der Universität Köln teilnehmen. 

Die Online-Befragung hat das Ziel, mehr über den Stellenwert gesundheitsbezogener Informationen im Leben von Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf herauszufinden.
Die Online-Befragung wird im Rahmen des Forschungsprojekts „Kommunizieren (in) der Krise [Communicating (in) the Crisis]“ durch die Universität Köln durchgeführt.

Bei dieser Befragung wird der Frage nachgegangen, welchen Stellenwert gesundheitsbezogene Informationen im Leben von Menschen mit komplexen Behinderungen und hohem Unterstützungsbedarf einnehmen – insbesondere im Kontext der Corona-Pandemie. Welche Informationen sind (für wen) besonders wichtig? Wie und in welcher Form werden diese Informationen angeboten? Welche Anforderungen ergeben sich daraus an die professionelle Unterstützung dieser Menschen? Diese und weitere Fragen werden in der Online-Befragung aufgegriffen.

Durch die Teilnahme an der Befragung wird die Entwicklung von Handlungsempfehlungen und die Entwicklung guter Praxis zu einem bisher wenig erforschen Feld unterstützt.
Die Teilnahme an der Befragung dauert etwa 20 Minuten. Eine Teilnahme ist folgendem Link möglich: https://www.survey3.uni-koeln.de/index.php/856664?lang=de externer Link

Weitere Informationen zum Forschungsprojekt und Kontaktmöglichkeiten finden Sie unter https://blog.uni-koeln.de/comcri/ externer Link.
 


<< Zurück Seite drucken Diesen Artikel per Email versenden
Werkstatt ist mehr!
Werkstatt ist mehr
FAQs zur Corona-Pandemie
FAQs zum Coronavirus
Mehr BAG WfbM-Angebote
FAQs Bildungsrahmenpläne
FAQs zu den harmonisierten Bildungsrahmenplänen
FAQs zum BTHG
www.bthg.bagwfbm.de/uebersicht
"exzellent"-Preise
Die