Panorama 08.03.22
Weltfrauentag: Stoppt die Vorurteile! 
Heute ist Internationaler Frauentag. Dieser Tag ist für Frauen mit Behinderungen besonders wichtig.
Seit 1911 wird der Weltfrauentag gefeiert, seit 1921 am 8. März jeden Jahres. Er soll die bisherigen Errungenschaften der Frauenrechtsbewegung feiern, die Aufmerksamkeit auf bestehende Diskriminierung und Ungleichheiten richten und dazu ermuntern, sich für Geschlechtergerechtigkeit einzusetzen.  

2022 lautet das Motto der Vereinten Nationen zum Internationalen Frauentag „Break the Bias“ („Stoppt die Vorurteile!“). Stereotype und Vorurteile gegenüber Frauen und Mädchen sowie ihre negativen Folgen sollen damit sichtbar gemacht werden. Damit sollen Chancengerechtigkeit und Gleichstellung hergestellt werden. 

Frauen mit Behinderungen haben gleich mit mehreren Stereotypen und Vorurteilen zu kämpfen. Weil sie Frauen sind und weil sie eine Behinderung haben. 
So sind sie noch häufiger von Gewalt betroffen als Frauen ohne Behinderung.
Darum wurde das Amt der Frauenbeauftragten in Werkstätten für behinderte Menschen geschaffen. Seit 2017 sind Frauenbeauftragte in Werkstätten gesetzliche Pflicht. Durch die Vorbildfunktion der Frauenbeauftragten werden Frauen in Einrichtungen gestärkt und unterstützt, für die Wahrung ihrer Rechte und die Verwirklichung von Gleichberechtigung einzutreten.

Ende vergangenen Jahres wurden die Frauenbeauftragten in Werkstätten wieder neu gewählt. Für eine gute Zusammenarbeit von Frauenbeauftragten und Werkstattleitung kann die Handreichung der BAG WfbM über Frauenbeauftragte in Werkstätten wichtige Impulse liefern. 
Diese finden Sie (auch in Leichter Sprache) hier externer Link

Die BAG WfbM ist auch im engen Austausch mit dem Bundesnetzwerk der Frauen-Beauftragten Starke.Frauen.Machen externer Link.

Es gibt viele Beispiele für engagierte Frauen, die das Amt der Frauenbeauftragten in Werkstätten ausführen und sich für mehr Gleichberechtigung von Männern und Frauen einsetzen. So zum Beispiel Sabine Keil, Frauenbeauftragte der Wichernhaus-Werkstätten der Rummelsberger Diakonie in Altdorf externer Link oder Carina Klein und Claudia Brunmayr, die beiden neuen Frauenbeauftragten der Regnitz-Werkstätten externer Link oder die Frauenbeauftragte Anne Dommershausen und ihre Stellvertreterin Saskia Schunke der Delme Werkstätten externer Link.
 


<< Zurück Seite drucken Diesen Artikel per Email versenden
Werkstatt ist mehr!
Werkstatt ist mehr
FAQs zur Corona-Pandemie
FAQs zum Coronavirus
Mehr BAG WfbM-Angebote
FAQs Bildungsrahmenpläne
FAQs zu den harmonisierten Bildungsrahmenplänen
FAQs zum BTHG
www.bthg.bagwfbm.de/uebersicht
"exzellent"-Preise
Die